.st0{fill:#FFFFFF;}

Selbstverteidigungskurs Mittelschule Teisendorf 

 Juni 1, 2017

"Sich in gefährlichen Situationen schützen" - Traunsteiner Tagblatt (1. Juni 2017)

Eigenschutzkurs in der Mittelschule Teisendorf

Sich in gefährlichen Situationen schützen

Selbsteverteidigung für Schülerinnen mit Taekwon-Do-Lehrer Thomas Könnecke

Teisendorf
- "Man könnte es ja mal brauchen!" nannten Mädchen der zehnten Klasse der Franz-von-Agliardis-Mittelschule Teisendorf einen Beweggrund dafür, dass sie einen Selbstverteidigungskurs anregten. Diesem Wunsch kam Sportlehrerin Tanja Kumeth nach und holte Thomas Könnecke, Leiter der Taekwon-Do Schule Könnecke, für einen Schnupperkurs an die Schule.

Im Rahmen des Sportunterrichts lernten die Schülerinnen der siebten und zehnten Jahrgangsstufen Techniken der modernen Selbstverteidigung kennen, kombiniert mit der Schulung von Achtsamkeit und Gefahrenprävention. Mit Fallbeispielen versuchte der Trainer die Teilnehmerinnen für Gefahrensituationen zu sensibilisieren und zu vermitteln, wie man sich bereits gegen alltägliche, oft unterschwellige Grenzüberschreitungen zur Wehr zu setzen.

"Hört auf euer Bauchgefühl und setzt frühzeitig ein klares Stoppsignal", betonte er als erste wichtige Lektion und forderte die Mädchen zum Üben solcher Situationen miteinander auf. Anschließend wurden wirkungsvolle Techniken zum Eigenschutz erarbeitet und eingeübt, wie Schläge mit der offenen Hand aufs Ohr, Tritte gegen das Schienbein oder Kniestöße in den Unterleib.

Wichtig ist es immer, den Plan des Täters zu durchkreuzen. "Je unangenehmer es für den Täter wird, seinen Plan durchsetzen zu können, umso wahrscheinlicher wird, dass er ihn abbricht", erklärte Thomas Könnecke. Zum Abschluß gab er den Mädchen mit auf den Weg, die Angst als Verbündete zu sehen, die sie schützt und ungeahnte Kräfte freimacht.

Weitere themenverwandte Berichte:

August 18, 2018
Juni 1, 2017
Dezember 9, 2016
April 30, 2016
April 2, 2016
März 12, 2016
Dezember 5, 2015
Oktober 25, 2015
Oktober 29, 2014
Oktober 22, 2014
>